testpage

 

Anfänge in Niedersachsen

Knut Müller
Knut Müller

Erste professionelle journalistische Erfahrungen sammelte ich 1971 während eines Praktikums in der Lokalredaktion der Neuen Hannoverschen Presse.

[/expandUnmittelbar nach dem Abitur nutzte ich die Möglichkeit bis zum Dienstantritt bei der Bundeswehr  drei Monate in der Lokalredaktion der Neue HP zu arbeiten.

Nachdem ich mir in den ersten Tagen die Abläufe in der Redaktion angeschaut hatte und erfahrene Reporter zu  Pressekonferenzen und anderen Terminen begleiten konnte, durfte ich probeweise erste Meldungen schreiben.

Im Laufe des Praktikums erschienen so diverse Kurzmeldungen von mir. Im dritten Monat durfte ich dann sogar alleine zu verschiedenen Terminen und längere Artikel darüber schreiben, die dann sogar unter meinem Namen veröffentlicht wurden, so zum Beispiel ein Bericht über den Wasserskiclub in Hannover, bei dem ich etwas unsicher eine Strecke auf Wasserskiern über die Leine gezogen wurde.

Meine ersten Hörfunkbeiträge entstanden 1979 als Reporter beim Funkhaus Hannover des NDR. Der Ablauf war ähnlich: Redaktionsroutine kennenlernen, Reporter begleiten, erste kürzere Beiträge schreiben und sprechen, schließlich alleine zu Pressekonferenzen oder anderen Terminen fahren und darüber berichten.

Eine besondere Herausforderung waren natürlich Live-Reportagen vom Ü-Wagen, die den Redakteuren so gut gefielen, dass ich auch bei Live-Sendungen aus anderen Orten mitarbeiten durfte.

Alljährlich zur Hannover-Messe wurde vom Funkhaus Hannover das Messejournal gesendet, täglich von 6.00 bis 20.00 Uhr aus einem Studio auf dem Messe-Gelände . Die Mitarbeit erstreckte sich vom Schreiben von Kurzmeldungen für den Moderator, über den Verkehrsservice, die Presseschau, Veranstaltungstipps und Berichte von Pressekonferenzen bis zu Ü-Wagen-Reportagen von Messe-Neuheiten und besonderen Ausstellern.

Zu diesem Zeitpunkt arbeitete ich im Anschluß an ein BWL-Studium in  Göttingen an einem Antrag auf Förderung einer Studie zur Entwicklung der Tageszeitungen in Niedersachsen durch die VW-Stiftung und pendelte in dieser Zeit häufig zwischen Landeshauptstadt und Studienort.]

 

Displayed Title Goes Here2

  • Lorem ipsum dolor
  • Lorem ipsum dolor
  • Lorem ipsum dolor
  • Lorem ipsum dolor
  • Lorem ipsum dolor